Die Goldgrube lag in Mittelsteinbach

Was die Natur alles sich im geheimnisreichen Ort verstecken kann, kam in Erscheinung an einem gemütlichen und einem malerischen Plätzchen zu sehen waren. Zum Beispiel, die Sonnenuhr, von einem bekannten Maler im schönen Mittelsteinbach angebracht wurde.  Darauf folgte die Zeichnung und der Bemalung einer goldenen Sonne am unteren Ende des Daches. Auch ein kleiner geselliger Weinfass hing an einem Hauswand sehr gut. Da hatte der Besitzer etwas besonderes ausgedacht. "Freunde lasst uns trinken" kann so ein Titel lauten. 
Das Wandern haben wir nie verlernt - und ein guter Einfall waren die Wanderzeichen in einem der Häuschen. Das blaue Kreuz - Georg Fahrbach Weg - und die rote Weintrauben. 
Von den historischen Pflanzenkästen, das alte Droschkenrad und der Laterne waren eine der Idylle. Die Goldgrube lag in Mittelsteinbach hervorragend. Denn ein großartiger Holzschuppen waren voll von alten historischen Handwerkzeuge und den alten Kartoffelsäcke. Eine gemütliche Bank, neben dran war eine Nische mit einem Bauernschrank und den kleinen Nebeneingang der Tenne. An der Laternenpfahl angebunden hübsch und fein dekorierte in einem Fahrgestell das herrliche Anwesend.
Viele solche kleine gemusterte Fachwerkhäuschen haben einen Reiz. Alle die historischen Bauernfamilienhäuser haben eine Familiengeschichte. Da es kein Keller gab, mussten sie ihre Getränke und das Holz im Häuschen füllen. Und einige mehr! 
"Er aber sag's ihm", der Götzenspruch an einem Hauswand in orangefarbigen geschnörkelten Handschrift war zu lesen. 40 Einwohner wohnen in Mittelsteinbach noch!
Das alte Backsteinofenhäuschen war in einem Blütenmeer verwandelt worden. Ebenso, die kleine Ruine am Bach entlang; mit etwas Moos bedeckt. Der phantastische dekorierte Sukkulentenpark war an einem der wildbewachsenen Idylle eines Wohnhauses sehr interessant. 
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.