Die Karstquelle in Enkering im Altmühltal

Das Altmühltal ist das Urlaubsziel vieler Touristen. Zwischen Nürnberg und München auf der A 9 liegt Enkering; ungefähr zwei Kilometer von der Autobahn-Ausfahrt Altmühtal entfernt. Eine Abwechslung von Natur und Kultur. Die Karstquelle ist das Älteste vom Altmühltal. Es blaut in der Speisung. Amphibien, Fische und andere Naturbewohner ist es am schönsten Tag zu bewundern. Viele kleine lange Bachverläufe können solche Formation nur in Enkering in Betracht ziehen. Eine kleine Kapelle war im Grünstreifen sehr bemerkenswert. Es war der Heilige Josef, aus Goldzackenkrone dargestellt. Die Gutsmann-Brauerei war gleichzeitig mit einer guten Wirtschaft verbunden. Die Altmühlbrücke stammte aus dem 15. Jahrhundert heraus. Das Dorf Enkering hatte ein kleines gelbes Rathäuschen auf der linken Strassenseite. Schon im 18. Jahrhundert wurde es erbaut und strahlte heute noch so wunderschön. Ein Blick auf den "alten Krug" eine weitere Wirtschaft die sich im Enkering attraktiver macht. Am Lindenbaum ist der berühmte Zunftbaum. Die alten Handwerker werden hier im schönen Altmühltal dargestellt. Die St. Ottmarskirche ist die wahrhaftig einzigartig in dieser Region in einer bezaubernde Lage zu finden. Die Wepperkanzel auf dem linken Kirchenflügel. Nebendran befindet sich der Johannestaufbecken. Der Altar ist eine großartige Kunst in der spätgotische Formation aufgebaut worden. 
1
1
1
Einem Autor gefällt das:
2 Kommentare
5.811
Daniela Somers aus Untergruppenbach | 07.06.2021 | 09:13  
957
Volker Wagner aus Öhringen | 07.06.2021 | 10:03  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.