Die prachtvolle Hofapotheke in der Altstadt

Die Gebäudegruppe aus den zwei Fachwerkhäusern von 1591 gehören zusammen. Der gut erhaltene steinerne Unterbau zeigt schöne Konsolen, Gesimse, Rollwerke, Tür- und Fensterumrahmungen im Stil der Renaisance. Der Sankt Vitus ist der Patron der Hofapotheke. Ein Engel hält die Wappen der Erbauer in seinen Händen. Der überragende Fachwerkbau wird an der Ecke sinnbildlich von einem dummen Teufel abgestützt. Am seitlichen Eingang befinden sich am schmuckvollen Türrahmen die Medaillons der Frankenkönige Childerich und Chlodwig. 
1
1
1
1
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.