"Die Römer sind im Museum"

Unter dem Motto „Alea iacta est – Die Würfel sind gefallen“, lädt das Weygang-Museum am Sonntag, dem 24. März zu einem Spielenachmittag ab 13 Uhr ein. „Alexander Pius“ und „Julius Silvanus“, Mitglieder der römischen Schautruppe Numerus Aureliensis berichten über Spiele und Spielzeug der antiken Vergangenheit und welchen Stellenwert diese in der damaligen Gesellschaft hatten. Neben altbekannten Kinderspielen wie Puppen und Bälle begegnen uns die bei den Erwachsenen üblichen Würfelspiele. Auch werfen wir einen Blick auf die römische Oberschicht, die abends neben geistreichen Dichterwettbewerben auch extreme Trinkspiele abhielt.
Die Besucher können ausprobieren was man alles mit Walnüssen anstellen kann oder wie man mit einfachsten Mitteln ein Brettspiel herstellt, welches den Gegner zur Verzweiflung bringt.Der Eintritt ist frei!

1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.