Die schönste Frühlingzeit ist die Osterzeit

Ostern ist das christliche Fest der Auferstehung Jesu Christi vom Tod. Dies geschah nach urchristlicher Glaubensüberzeugung am dritten Tag nach seinem Tod, wobei der Todestag als erster Tag zählte: also an dem Karfreitag folgenden Ostersonntag. Ostern ist aus theologischer Sicht das wichtigste christliche Fest - die Auferstehung. Aus diesem Grund wird das Osterfest besonders gefeiert. In den schöne geschmückte Gärten, wie hier die Felsenbirne mit bunte Ostereier. In allen Wohnungen wird jetzt Ostern beschmückt. Warum nicht mit Zinnhäschen in den Lampen hängen. Am schönsten ist der Forsythienstrauß mit buntbemalten Ostereier. In den 70er und 80er Jahre hatten in der Familientradition Eier geblasen und mit viel Phantasie ausgedacht. Noch heute sehen sie sehr gut aus und mit Liebe gemacht. 
4
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.