Die tröstende Botschaft eines Weihnachtsliedes

Herr König öffnet seine Türe und schließlich auch sein Herz.
Öhringen: Süddeutsche Gemeinschaft | Was passiert, wenn ein Adventskalender alleine Zuhause ist, zeigten die Kinder am 3. Advent bei der Weihnachtsfeier der Süddeutschen Gemeinschaft in ihrem Musical „Macht hoch die Tür“ in der Gemeindehalle Zweiflingen. Das Musical zeigte schon bald, dass hinter dem lustigen Schauspiel ein tiefer Sinn verborgen ist. Denn als die Familie Porte das Weihnachtslied „Macht hoch die Tür“ singt, schreckt die Tochter plötzlich auf: „In dem Lied ist aber nicht der sture Herr König von gegenüber gemeint, oder?“ Schnell wird deutlich, dass es in dem Lied zwar auch um einen König geht, nicht aber um einen einsamen und sturen Mann, sondern um den König der Welt, der Heil und Leben mit sich bringt. „Ein König also, der Kaputtes und auch Freundschaften wieder heil macht“, erklärt die Mutter. Spätestens jetzt wird auch den Zuschauern deutlich, dass dieses altbekannte Lied eine hoffnungsvolle und tröstende Botschaft mit sich trägt, denn der König, von dem hier die Rede ist, bringt Heil und Leben mit sich. Und diese Botschaft wird in dem Stück verdeutlicht, als Herr König dann die Türe öffnet und eine Beziehung zwischen Nachbarn und ein zerbrochenes Herz geheilt wird. Es ist ganz gut, altbekannte  Lieder nicht einfach nur mitzusingen, sondern gerade jetzt in der Weihnachtszeit, dem Text zu lauschen und Herzenstüren zu öffnen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.