Erfolg für junge Musiker aus der Jugendmusikschule Öhringen und der Stadtkapelle Öhringen bei Jugend Musiziert

Neun Schüler der Jugendmusikschule und der Stadtkapelle haben am diesjährigen Regionalwettbewerb Jugend musiziert teilgenommen. Und alle haben sie sich einen ersten Preis erspielt! Der 56. Regionalwettbewerb fand für die Schüler von Jugendmusikschule und Stadtkapelle in Schwäbisch Hall und in Neckarsulm an den vergangenen beiden Wochenenden statt. Als Schülerinnen der Stadtkapelle nahmen Annika Weidmann mit der Klarinette und Kathrin Schneider am Klavier in der Duo-Wertung in der Altersgruppe IV teil, sie erreichten mit ihrem vielfältigen und virtuosen Programm 21 Punkte. Die beiden spielen, wenn Sie sich nicht gerade auf Jugend musiziert vorbereiten, in Ensembles der Stadtkapelle Öhringen. Vorbereitet wurde das Duo von Alexandra Zinßer (Klarinette) und Stiftskantorin Stefanie Breidenbach (Klavier). Einen großen Erfolg konnte Elisa Vajuso auf dem Akkordeon erreichen. Die Schülerin der Jugendmusikschule, dort unterrichtet von Konrad Ostrowski, erreichte mit einem famos gespielten Vortrag 24 Punkte und darf zudem am Landeswettbewerb von Jugend musiziert in Schorndorf teilnehmen.

Wie schon im letzten Jahr, machte die Schlagzeugklasse der Jugendmusikschule auf sich aufmerksam. Sechs junge Schüler samt Eltern, ein mit Schlaginstrumenten vollgepackter Transporter machten sich zusammen mit dem Schlagzeuglehrer der Jugendmusikschule Winfried Haug auf den Weg nach Neckarsulm. Als jüngster Teilnehmer überhaupt in der Solo-Wertung Schlagzeug, erspielte sich Emilio Reiter an Drumset, kleiner Trommel und Pauken in der Altersgruppe 1A mit der Höchstpunktzahl von 25 Punkten einen ersten Preis. Christian Heße trat in der Altersgruppe 1B mit den gleichen Instrumenten an und erreichte 23 Punkte. In der Altersgruppe 2 erspielte sich Lenny Böttcher 22 Punkte. Diese Punktzahl erreichte auch Louis Hank, der nebenbei Schlagzeuger im gemeinsamen Schülerorchester von Jugendmusikschule und Stadtkapelle ist. Leon Binder erreichte in derselben Altersgruppe 23 Punkte und eine Weiterleitung zum Landeswettbewerb. Ebenfalls am Landeswettbewerb teilnehmen darf Sven Münch, der in der Altersgruppe 3, mit einem furiosen Vortrag auf Marimbaphon, Pauken und kleiner Trommel, die Höchstpunktzahl von 25 Punkten erreichte.
Der Landeswettbewerb für die Schlagzeuger findet im April in Renningen statt.
Die durchweg hohen Punktzahlen und die erzielten Preise machen den großen Fleiß und die Leidenschaft der Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte, sichtbar. Doch ein großer Teil des persönlichen Erfolgs liegt auf dem Weg zum Ziel, bei dem die Jugendlichen vielfältige Erfahrungen mit sich und der Musik sammeln konnten.
Die Jugendmusikschule Öhringen und die Stadtkapelle Öhringen gratulieren den erfolgreichen Schülerinnen und Schüler sehr herzlich und wünschen den Teilnehmern am Landeswettbewerb schon jetzt viel Erfolg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.