Fluthilfe in Janakpur (Nepal) durch Help! – Wir helfen!

Bedürftiger Mann bei der Lebensmittelverteilung
Mitte Juli erlebten die Menschen in Nepal durch anhaltende und starke Regenfälle verheerende Überschwemmungen und Erdrutsche, so auch in der Stadt Janakpur und Umgebung. Dadurch kam es zu zahlreichen Toten. Über 5.000 Menschen verloren Hab und Gut; mehr als 500 Häuser wurden zerstört. Insbesondere die unterprivilegierten Gemeinden Loharpatti 2, Mahottari und Leuri wurden schwer getroffen.
Die Indu Sah Foundation war vor Ort und suchte nach Partnern, um Hilfeleistungen den Opfern zukommen zu lassen. Help! – Wir helfen! war in Kooperation mit Nepalmed e.V. sofort dabei.
Vom 29. bis 31. Juli wurden an die bedürftigsten Familien der genannten Gemeinden Nahrung, Kleidung, Moskitonetze und Zelte verteilt. Insgesamt konnte damit mehr als 360 Familien geholfen werden. Außerdem wurden während der Ausgabe zusätzliche Nudeln an die anwesenden Kinder verteilt.
Am dritten Tag wurde auch ein Gesundheitscamp durchgeführt, um die Menschen auf die Risiken aufmerksam zu machen, die durch so eine Flut entstehen können. Dr. Vijay Sah behandelte zudem einige Zahnpatienten.
Insgesamt wurden Lebensmittel, Moskitonetze und sonstige Maßnahmen im Wert von 10.000 Euro an die Menschen verteilt, die von Help! – Wir helfen! finanziert wurden. Die Menschen vor Ort dankten es mit einem Lächeln, da es eine der ersten Hilfeleistungen nach den Überschwemmungen war.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.