Gallisches Dorf und Garten Eden

Herzlich Willkommen im Kessachtal. Was verbirgt sich im Keschich an viele Legionäre und der geschichtlichen Tradition? Oberkessach ist nördlich vom Jagsttal verbunden. Ein gallischer Gruß wird hier wahr. 
Im originalen Fachwerkshaus war das Rathaus entstanden. Das Spitztürmchen brachte den Glanzpunkt zum Vorschein empor. Die Blumenkästen waren verziert in den Fensternischen. Es war wirklich sehr adrett.
Auf der Augenhöhe erschien das gebaute, um 1886; die alte Schule. Sie wurde vor kurzem erst saniert und in mehrere gepflegten Heilbronner Sandstein verputzt worden.
Der gallische Bach ist die mäanderte Kessach. An der Brücke schmückte sich ein Pärchen von schöne Bepflanzungen. Wie wundervoll, dass der Bach so blau glänzte. 
Der letzte Schulterblick sah ich noch einmal im strahlenden blauem Himmel zum Rathaus und der alten Schule hin.
Eines der schönsten Garteneden wurde mit Hand und Herz und in Gedanken tief eingetaucht. In der alten Milchkanne war es ebenfalls mir aufgefallen. Dazu der passende Spruch! 
Oberkessach erhielt eine Pumpengrünanlage. Wer den Kessachbrunnen kennt, dass es kleine trichterförmige  Tulpenkessel gab. So floss das Waser gemächlich ab. Die ehemalige große Gartenpumpe war in einem Plexiglashütte zu bestaunen.
Auf dem gallischen Marktplatz bestaunte ich die herrliche Häuser. Ringsum im Badischen Stil wurde es heimelig, darunter der Blütenebereschenbaum. 
Das Oberamt Künzelsau übernahm das gallische Dorf im Kessachtal. 
Johann Baptist war als stolze Statue vor seiner Kirche benannt worden. Und steht immer noch da, an der selbigen Stelle. Die heilige Johanneskirche war katholisch. Obwohl sie eine anreizende katholische Kirche war, hätte ich nicht gedacht, dass sie so schön sein kann. Die Seitenaltäre war im purpurnen Emaille aus den violett-braun mittelalterlichen Anstrich übergossen worden. Der Hauptaltar und das Deckengemälde stammen aus dem 11. Jahrhundert heraus. Oberkessach war das gallische Dorf und Garten Eden sein ein und alles.  
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.