Glücklich. Verlassen und krank, aber glücklich. Unsere Altenhilfe in Afrika.

Besuch der Sterbenskranken
Mitte Dezember besuchten Mitglieder des Vereines African Lives e.V. Burundi. Dort unterstützt der Verein um die 55 Menschen in einem der seltenen Pflegeheime in der Hauptstadt.
Die kranken und oft von ihren Familien verlassenen Bewohner sind dank unserer Unterstützung gut beisammen. Sie schlafen in einem Bett, mit sauberen Laken und Matratzen. Sie riechen nach Seife und sind anständig gekleidet. Sie haben täglich ihre Mahlzeiten. Sie werden vom Arzt zwei Mal in der Woche betreut und kriegen Medikamente. Die Schwestern und ihre freiwilligen Pfleger betreuen sie rund um die Uhr. Sie bekommen Besuch, von freiwilligen Jugendlichen sowie von engagierten Ehrenamtlichen, mit denen wir eng zusammenarbeiten.  

Von all dem bekommen sie -trotz Krankheit und Marginalisierung- ein Lächeln auf den Lippen.

Wir haben allerseits - von den Bewohnern, den Schwestern, den Jugendlichen, den Helfern- bewegende Dankesworte voller Liebe und Herzlichkeit erhalten. Davon bekommen wir auch ein Schmunzeln. Und die Gewissheit: wir tun das Richtige. 
3
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.