Konstituierende Sitzung des Kirchengemeinderats - Einführung in die Arbeit des KGR und Wahlen

Am 23. Juni hat der Kirchengemeinderat von St. Joseph Öhringen mit der konstituierenden Sitzung seine Arbeit aufgenommen. Mit Gedanken zum „Traum von einer Kirche“ gab Pastoralassistent Hanno Hesterberg einen geistlichen Impuls zu Beginn der Sitzung. Nach der Verpflichtung der neuen Kirchengemeinderatsmitglieder führte Pfarrer Kempter in die Arbeitsweise des Kirchengemeinderats ein. Pastoralreferent Christian Verhufen leitete die Wahlen.
Zur Gewählten Vorsitzenden wurde Nada Zinic gewählt. Ihre Stellvertreterin ist Valentina Sperling. Als Delegierte im gemeinsamen Ausschuss der Seelsorgeeinheit wurden Luise Bächle und Roman Füller gewählt. Stellvertreter sind Valentina Sperling und Zsuzsanna Kausz-Olah. Im Dekanatsrat wird die Kirchengemeinde Öhringen durch Barbara Keppler vertreten, ihr Stellvertreter ist Raimund Istok. Als Mitglieder des Verwaltungsausschuss wurden Siegmund Baschnik, Holger Diedrich, Andreas Nowak und Raphael Obst gewählt. Die Ersatzmitglieder sind Stefan Baier, Roman Füller, Raimund Istok und Jakob Theiler. Im Bauausschuss arbeiten Siegmund Baschnik, Luise Bächle, Andreas Nowak und Jakob Theiler mit. In dieses Gremium können noch weitere sachkundige Personen berufen werden, die nicht zum KGR gehören.
Das Schriftführer-Team bilden Tanja Brocher und Raphael Obst.
Unter dem Tagesordnungspunkt „Wie geht es los?“ konnten die neuen KGR-Mitglieder ihre Ideen und Anregungen benennen, die sie in ihre Amtszeit mitbringen. Dazu gehören neue Wege als Gemeinde gehen, Angebote für Jugendliche und junge Menschen, Kirche an verschiedenen Orten erlebbar machen und die Weiterentwicklung als Faire Gemeinde.
Die nächste Sitzung des Kirchengemeinderats findet am 22. Juli im Gemeindesaal in Öhringen statt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.