Mitgliederversammlung bei kit-Familiäre Kindertagesbetreuung Hohenlohekreis eV

v.l. Frau Gehrig und Frau Maieron
Die Tagesmütter begrüßen sich untereinander mit einem Winken und halten Abstand. Das ist eine ganz neue Situation für die Mitglieder, die sich sonst auch herzlich begrüßen. Manche sehen sich nur selten im Jahr. Der Verein kit hatte Anfang Juli zur Mitgliederversammlung eingeladen. Die Aula in der Tiele-Winckler-Schule bot genügend Raum und das Catering von der Ev. Jugendhilfe war liebevoll zubereitet. 20 Mitglieder folgten dem Jahresbericht der Vereinsvorsitzenden Frau Dorothea Kübler und erhielten aktuelle Zahlen von der Geschäftsführung über die betreuten Kinder, Tagespflegepersonen, Qualifizierungskurse und über die finanziellen Mittel des Vereins. Der Verein steht durch jahrelanges besonnenes Wirtschaften gut da, so dass die Corona-Pandemie keine Angst und Schrecken verbreitet. Die Folgen können aus heutiger Sicht finanziell mit Rücklagen abgefedert werden. Dies zu wissen, beruhigte die Mitglieder und es schuf Vertrauen, diesen Vorstand und die Kassenprüfer alle wieder zu wählen. Darüber hinaus wurden verschiedene Satzungsänderungen beschlossen, z.B., dass die finanziellen Mittel im Fall einer Auflösung des Vereins an den Landkreis übergehen sollen, konkret an die Jugendhilfe. Eine besondere Freude war es, zwei Tagesmüttern zu ihrem Jubiläum zu gratulieren. 20 Jahre lang betreuen sie schon Kinder bei sich zuhause und engagieren sich für die Familien, damit die Eltern Beruf und Familie besser miteinander vereinbaren können. Herzlichen Dank Frau Gehrig und Frau Maieron!   
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.