MV Ohrnberg unterwegs in Bad Wildbad und Besigheim

Baumwipfelpfad Bad Wildbad
Weitsicht vom Baumwipfelpfad, Adrenalin auf der Hängebrücke, Backen von Schwarzwälder Kirschtorte, Feiern in der Poppelmühle, Hochmoor bei Nebel, Besigheimer Stadtgeschichte, Kellereiführung und Weinprobe - das alles erlebten die Mitglieder des MV Ohrnberg beim Ausflug am Muttertagswochende:
Trotz schlechter Wetteraussichten startete die Gruppe bestens gelaunt Richtung Nordschwarzwald. Unterwegs wurde ein kurzer sonniger Abschnitt für ein zweites Frühstück genutzt, um danach den Sommerberg in Bad Wildbad zu erkunden. Während die einen den Adrenalinkick auf der Hängebrücke suchten, fanden die anderen den Weitblick über den Nordschwarzwald auf dem Baumwipfelpfad. Als am Nachmittag der Regen einsetzte, wurden die Teilnehmer in die Geheimnisse der Herstellung einer Schwarzwälder Kirschtorte eingeweiht – selbstverständlich mit anschließendem Verzehr und einer Extraportion Kirschwasser. Beim Gaudiabend in der Poppelmühle mussten die Musiker ihr Können unter Beweis stellen. Vom Wirt ausgestattet mit verschiedenen Rhythmusinstrumenten, wurde gemeinsam musiziert, getanzt und gefeiert.
Am Sonntag war eine Wanderung durchs Hochmoor des Kaltenbronn geplant, mit grandiosem Blick vom Hohlohturm. Stattdessen wanderte die Gruppe bei 4 Grad und Nebel durchs Moor – aber auch das hatte seinen Reiz. Dafür wurde sie bei der Stadtführung in Besigheim von der Sonne verwöhnt und bei der abschließenden Weinprobe in der Felsenkellerei entstanden bereits wieder Ideen für den nächsten Ausflug.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.