Nimmerland im Hungerfeld

Ein Dirigent ohne Orchester – das ist das große Problem des jungen Dirigenten Karavan.
Er bekommt die Chance seines Lebens, als er angefragt wird die 9. Sinfonie im Berliner Konzerthaus zu dirigieren.
Er hat aber kein Orchester. Trotzdem stimmt er kurzerhand zu und begibt sich auf die Suche nach Musikern.
Schließlich bekommt er die Zusage von 12 „schwer vermittelbaren“ Musikern –ein Löwe, ein Bär, ein Fuchs, ein Schaf, eine Schildkröte, ein Adler, eine Maus, eine Ente, drei Eichhörnchen und eine Katze.
Doch wie soll das gutgehen, wenn bei manchem Tier schon die leckere Mahlzeit nebenan sitzt?
Aber der Dirigent findet zum guten Schluss eine Lösung.
Mit diesem Stück begeisterte die Theaterproduktion Nimmerland aus Konstanz unsere Schülerinnen und Schüler.
Wie jedes Jahr kommt einmal im Schuljahr das Theater ins Haus. Gebannt schauten die Kinder dem Schauspieler zu, der in 14 verschiedene Rollen schlüpfte. Jede einzelne Rolle wurde sehr überzeugend und hervorragend gespielt und sorgte auch für viele Lacher bei unseren Kindern. Ein begeisterndes Theaterstück, das sicher allen in Erinnerung bleiben wird.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.