Öhringer Tiergarten im Herzen der Kinder und Eltern

Der letzte Tag für die Landesgartenschaufreunde ging im Oktober zu Ende. Es war ein prachtvoller Tag mit viel Sonnenschein und die Kinder hatten das Vergnügen mit ihren Eltern im Öhringer Tiergarten zu verbringen. 
Es gab so viel zu tun, dass ich von der Gruppe ein Laubrechenbesen genommen habe um wenigsten das Laub aufzuräumen. Entlang außerhalb des Tiergeheges, an der Vogel-voliére und im Kreis der Tiergartenwege. 
Ein Grund mehr dass Besucher kamen um eine schöne Atmosphäre im Stil eines aufgeräumten Tiergarten in Öhringen erblicken können. So zeigte sich einige interessante "rasante Schauspiel" von dem Shetland-Pony und den Irishsetter-Ponys. 
Die Kamerunschafe und dem Esel Aristoteles bekamen eine großartige Streicheleinheiten von unseren Touristen. 
Zwei schwarze und zwei weiße Alpakas haben wir im Tiergarten. Sie waren friedlich und genossen in der Sonne eine ausgewogene Wärme. Das scheue Wallaby freute sich. Es ist eine Unterart der Familie Känguru. Sie hüpfte lustig hin und her am Zaun entlang. Manchmal kam es zum römischen Relief und blieb für eine Weile stehen. 
An meine "zwei Hilfssheriffinnen" Helga Demann und Gudrun Bender möchte ich im Namen der Landesgartenschaufreunde ein großes Dankeschön erwähnen.
Mit Lob und Dankbarkeit für ein gutes Engagement in unserem Team.
An den Bürgern aus dem Hohenloher Kreis, Heilbronner Land und aus dem Landkreis Schwäbisch Hall und darüber hinaus für ganz Baden-Württemberg und noch von weiter her, sagen wir ein "herzliches Dankeschön für ihr Willkommen" in unseren geliebten Tiergarten in Öhringen. 
Wir würden uns gerne freuen dass wir bald wiedersehen können, im neuen Frühjahr.
Euer Heimatreporter von ganzem Herzen; Volker Wagner aus Öhringen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.