Öhringer weihen Zimmer auf Heilbronner Hütte ein

Knapp 50 Mitglieder der Bezirksgruppe Öhringen verbrachten wandernd und feiernd ein Wochenende auf der Neuen Heilbronner Hütte.
 
Das Wetter spielte mit: Nachts regen, tagsüber Sonne. So konnten schöne Touren gemacht werden.
Öhringen: Marktplatz | Doppelten Grund zum Feiern hatte die Bezirksgruppe Öhringen des DAV im September. Nicht nur, dass die zweitgrößte Bezirksgruppe der Sektion Heilbronn in diesem Jahr ihr 60-jähriges Bestehen feiert. Es gibt nun auch - endlich – ein Öhringer Zimmer auf der Neuen Heilbronner Hütte. Bergwanderer aus der Großen Kreisstadt brauchen sich künftig nicht wundern, wenn sie dem Öhringer Schlüssel begegnen.
Öhringens höchstes Zimmer ist auf 2320 Meter und hat Platz für sechs Personen. Es ist ein schönes Zimmer mit drei Stockbetten und rot-weiß karierter Bettwäsche im ersten Stock der Neuen Heilbronner Hütte im Verwall-Gebirge oberhalb von Galtür und Gaschurn. Pünktlich zum 60. Geburtstag der DAV-Bezirksgruppe (BZG) Öhringen wurde das hölzerne Schild mit dem Öhringer Schlüssel am Samstagabend im Rahmen einer kleinen Feierstunde angeschraubt. Rund 50 Bergfreunde der BZG Öhringen sind ein kurzweiliges Wochenende in die Berge gekommen, um beide Ereignisse bei schönstem Herbstwetter gebührend zu feiern.
Spenden Und zwar mit einem dreigängigen Hüttenmenü am Samstag. Bernd Bührer, Vorstand der DAV-Sektion Heilbronn, freut sich über die neuen Impulse, die das frisch gewählte Vorstands-Duo der BZG Öhringen gibt. Manuela Weippert und Klaus Schluchter haben im Frühjahr Hans-Wolf Wiederroder abgelöst, der zuvor über drei Jahrzehnte die BZG Öhringen geleitet hat.
Es war ein großer Wunsch von Wiederroder, zum Stabwechsel das Öhringer Zimmer einweihen zu können. Er und viele Mitglieder legten mit Spenden unterschiedlicher Größenordnung den Grundstock dazu. Und weil auch die Stadt Öhringen 1500 Euro dazu gegeben hat, wie Stadtrat Otto Weidmann erklärt, kam genug Geld zusammen, um das Schild anschrauben zu können. Diese Aufgabe durfte das mit fünf Jahren jüngste Mitglied der Ausfahrt erledigen.
Gipfel Das Öhringer Zimmer sei eine tolle Idee, erklärt Weidmann. Er und seine Frau sind während der dreitägigen Ausfahrt spontan DAV-Mitglied der BZG Öhringen geworden. „Die vielen guten Ideen, die gute Jugendarbeit, das gute Miteinander, all das hat uns überzeugt“, sagt Weidmann. Und anders, als noch 1986, als Bernd Bührer und Klaus Schluchter Mitglied geworden sind, braucht es dazu keinen Fürsprecher, lässt Bernd Bührer wissen. Das sei damals für beide Hans-Wolf Wiederroder gewesen. Er habe auch immer den Aufbau der Jugendarbeit unterstützt, berichtet Manuela Weippert.
Auch die Jugendgruppe der BZG ist zum Feiern mit auf den Berg gekommen und nächtigt gemeinsam im Winterlager der Hütte. Am Samstag ersteigen die Jugendlichen den Valschaviel. Die restliche Gruppe teilt sich auf und wandert mit Bernd Bührer und Jürgen Mertel zur Versailspitze. Ein weiteres Dutzend Bergfreunde steigt vom Brüllenden See weiter auf zur Westlichen Fluh. Ein Drittel der Truppe ist kaum zurück bei der Hütte gleich wieder in den Bergschuhen, und trägt sich nach einer knappen Stunde Aufstieg noch ins Gipfelbuch des Strittkopfs ein. Die Zeit nutzten andere, um die leckeren Strudel der Hüttenwirtin zu genießen und die Seen unterhalb der Hütte zu umrunden. Alle, die Wanderer am Berg wie die am See, sehen noch Murmeltiere, die auf den Steinen pfeifend die letzten Strahlen der Herbstsonne genießen. Doch es stehen auch schon die Termine für den Winter fest. Unter anderem gibt es am Samstag, 1. Dezember, ein Adventsgrillen auf dem höchsten Punkt Hohenlohes, an der Theresienberghütte in Waldenburg. Eine Familiengruppe gründet sich. Und das Beste: Alle, die jetzt dabei waren und sich auf eine Wiederholung freuen, dürfen sich dieses Septembewochenende im Kalender des kommenden Jahres ankreuzen. Da geht die Bezirksgruppe wieder gemeinsam auf Tour. Wohin? Das wird noch nicht verraten. Sicher ist nur schon jetzt: Es wird wieder spannend.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.