Osterhasen aus Zinn und Schokolade

Weygang-Museum

Hasentag im Weygang-Museum

Am Palmsonntag dem 14. April gab es wieder das beliebte Osterhasengießen im liebevoll österlich geschmückten Weygang- Museum. Ulf Kretschmer vom Schlosscafé brachte Herd, Kühlschrank und Schokolade mit ins Museum. Vor den Augen der Besucher wurde die Schokolade geschmolzen, gerührt in die Hasenform gegossen und es duftete im ganzen Museum. Dabei wurde er von seinem Sohn fachmännisch unterstützt. Es drängten sich die Besucher um den Probiertisch. Edelschokolade – wer kann da schon widerstehen?
Doch gleich ging es weiter zu den Zinngießern. Gerhard Weiss, Frank Stransky und Theo Krieg standen für die Kinder am Ofen und Werktisch bereit zum Zinnhasengießen.
Nicht nur die Kleinen hatten dabei großen Spaß, auch „große“ Zinngießer kommen jedes Jahr wieder zum Hasengießen. Ilse Rehklau hatte für die Kinder kleine Papiertütchen zum Basteln vorbereitet und gemeinsam mit Schülern bastelten die Jüngsten gleich das Tütchen für den Heimtransport der selbstgegossenen Zinnhäschen. Vor dem Kuchenbüffet von Helga Ottahal hatte man die Qual der Wahl: selbstgemachten Käsekuchen, Muffins, Rhabarber oder Zwetschgenkuchen.
Der Förderverein und das Museumsteam freuen sich sehr über diese gelungene Veranstaltung mit über 470 Besuchern.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.