Podiumsdiskussion zu Landwirtschaft, Artenvielfalt und Bienengesundheit

Wann? 21.02.2020 19:00 Uhr bis 21.02.2020 21:30 Uhr

Wo? Richard-von-Weizsäcker-Schule, Am Maßholderbach 2, 74613 Öhringen DEauf Karte anzeigen
Öhringen: Richard-von-Weizsäcker-Schule | Das Volksbegehren proBiene erhitzte in den letzten Wochen und Monaten in ganz Baden-Württemberg die Gemüter. Landwirte beklagen eine pauschale Schuldzuweisung für den Rückgang der Artenvielfalt, Imker fühlen sich aufgrund der medialen Zuspitzung auf die Honigbiene instrumentalisiert und die Verbraucher werden als uninformiert und inkonsequent im eigenen Handeln dargestellt. Auch der inzwischen gefundene Kompromiss scheint die Situation nur bedingt zu entspannen: Der Gesetzentwurf der grün-schwarzen Regierung führte zwar zur Aussetzung des Volksbegehrens, die einzelnen Verbände sehen die getroffenen Vereinbarungen aber sehr unterschiedlich.
In einem aber sind sich alle Beteiligten einig: Es ist dringend erforderlich, dass etwas getan werden muss und dass die Dramatik der Situation nur gemeinsam angegangen werden kann, und zwar nicht, indem man vorwurfsvoll übereinander redet, sondern sachlich informierend miteinander diskutiert.

Im Foyer der Richard-von-Weizsäcker Schule Öhringen informieren und diskutieren am Freitag, 21.02.2020, um 19:00 Uhr Dr. Claudia Garrido, Expertin für Wissenschaftskommunikation, Bienengesundheit und Landwirtschaft, David Gerstmeier, Imker und Initiator des Volksbegehrens proBiene, und Jürgen Maurer, Landwirt und Vorsitzender des Bauernverbandes Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems.

Der Eintritt ist frei. Veranstalter sind die Imkervereine der Region Hohenlohe/Schwäbischer Wald, der Bauernverband Schwäbisch Hall-Hohenlohe-Rems sowie die Richard-von-Weizsäcker-Schule Öhringen (Bienen-AG).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.