Sommerreise der LandFrauen Öhringen

Reisegruppe der LandFrauen Öhringen vor einer Flammkuchenbäckerei.
Die Sommerreise 2017 führte die Öhringer LandFrauen an den Kaiserstuhl und ins Elsass. In einem Hofcafe bei Baden-Baden war der Tisch zum 2. Frühstück reichlich gedeckt. Frisch gestärkt ging die Reise weiter zum Landhaus Ettenbühl bei Bad Bellingen. Dort ist in 40 Jahren ein Landhausgarten im englischen Stil entstanden. Beim Rundgang durch den Garten konnten die Damen erleben, wie sich ein Garten über die Jahre weiterentwickelt. Der fachkundige Gärtner sparte nicht mit Pflegetipps für Stauden und Gehölze. Gerne wären die Frauen noch im Park geblieben. Im Anschluss fuhren die Damen zum Hotelbezug nach Bahlingen. Der Hotelchef erzählte auf der Gässleswanderung viel über die wechselvolle Geschichte Ortes. Zum Abschluss durfte ein Kaiserstühler Wein nicht fehlen. Colmar war das Ziel am nächsten Morgen. Mit dem Zügle ging es durch die Altstadt. Die Fahrt ging vorbei an Kirchen, Museen und durch Klein - Venedig. Nach der Rundfahrt hatten die Frauen Zeit zur freien Verfügung. Hernach ging die Reise weiter ins Münstertal. Die Landschaft dort erinnert sehr an das Allgäu. In der Maison du Formage in Gunsbach wird die Milch der Vogeser Kühe zum berühmten Münstertaler Käse verarbeitet. Die verschiedenen Käse wurden im Restaurant bei einem Glas Wein verkostet. So gestärkt wurde das Musée du Formage erkundet. Auf der Rückreise über die Elsässische Weinstraße und Straßburg konnte die abwechslungsreiche Landschaft bewundert werden. Mit vielen neuen Eindrücken traten die LandFrauen danach die Heimreise an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.