Naturfreunde in Stuttgart

Naturfreunde kamen bei ihrer Wanderung auch zum NSG "Seewald - Alte Halde" bei S-Neuwirtshaus
Schon zum sechsten Mal zog es die Öhringer Naturfreunde zum Wandern in die Landeshauptstadt. Unerschöpflich scheint das Repertoire zu sein, aus dem die Wanderführerin Gisela Mögerle und ihr Team wiederum einen interessanten Weg etwas abseits des Großstadtgetümmels gewählt hatten. Und einmal mehr war man erstaunt über das große Angebot dortiger Wandermöglichkeiten, ganz dazu angetan, die Stadt aus einem anderen Blickwinkel kennenzulernen. Bequem war man mit Stadt- und S-Bahn zum Startpunkt Zuffenhausen gelangt und wurde - schon fast wie gewohnt, nicht nur von schönem Wetter, sondern auch mit einem Begrüßungssekt empfangen. Neuwirtshaus und Korntal waren die Markpunkte, die von den über 30 Wanderern passiert wurden, nicht ohne jeweils darüber Interessantes aus der Geschichte zu erfahren. In Stammheim warf man noch einen Blick auf die geschichtsträchtige JVA, bevor die Einkehr in einer nahen Besenwirtschaft den Wandertag lukullisch ausklingen ließ. Leider wurde die Heimfahrt wegen einer Betriebsstörung bei der Stadtbahn zu einem kleinen Abenteuer, aber schließlich gelangte man doch wieder wohlbehalten in Öhringen an.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.