Naturfreunde starten in den Herbst

Naturfreunde wandern bei Krautheim.
Der kalendarische Herbstanfang begrüßte die Wandergruppe der Naturfreunde zu ihrer Wanderung im Jagsttal regnerisch und mit frischem Wind. Zusammen mit den Wanderführern Heidrun und Otto Flach starteten die 14 Wanderer im schönen Krautheim. Die hoch über dem Städtchen thronende Burg erinnerte an den legendären Gruß des Götzen von Berlichingen, den er der Legende nach 1516 dem mainzischen Amtmann Stumpf zurief. Hier begann auch die Wanderung. Die Wanderer bummelten zunächst durch den Ort abwärts. Kurz nach der Jagstbrücke ansteigend, kam man an einem versinterten Brunnen vorbei, der das Interesse der Wanderer auf sich zog. Bald mündete dann der Weg in den "Württ. Weinwanderweg", gleichzeitig "Pfad der Stille". Schön war es dann, auf schmalem Pfad durch das "Buchholz" hinunter ins Jagsttal zu wandern. Entlang des munteren Flüsschens gelangten die Wanderer alsbald nach Klepsau. Vorbei am "Heiligenberg" ging es beschaulich durch den Wald nach Horrenbach. Nach kurzem Anstieg erreichte man die freie Feldflur der "Neunstetter Höhe" und wanderte flotten Schrittes dem Ausgangspunkt und der Abschlusseinkehr in einer örtlichen Gastronomie entgegen. Wohl gestärkt und nach einer schönen Wanderung machte man sich an die Rückfahrt in heimatliche Gefilde.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.