Und wie wohnst Du?

Dieser Frage stellten sich die etwa 35 Besucher der Veranstaltung zum Thema „Bezahlbarer Wohnraum“ im Mehrgenerationenhaus in Öhringen. Auf Einladung der Diakonie im Hohenlohekreis und unter der Moderation von Jens Nising, SWR, berichteten Fachkräfte aus der Beratung der Diakonischen Bezirksstellen, der Lebenswerkstatt und der Evangelischen Jugendhilfe Friedenshort von ihrer Not bei der Wohnungssuche für Alleinerziehende, Familien, Flüchtlinge, junge Menschen in Ausbildung ältere Menschen.
Martin Maier, Fachleiter Existenzsicherung und zuständig für Wohnungslosenhilfe im Diakonischen Werk Württemberg, bestätigte in seinem Vortrag diese Aussagen. Er legte dar, dass die soziale Wohnraumförderung in den letzten Jahrzehnten vernachlässigt wurde und jährlich bis zu 10.000 Sozialwohnungen in Baden-Württemberg fehlen. In Bezug auf Menschen die Sozialleistungen beziehen, wurde deutlich, dass die tatsächlichen Mietkosten mit den anerkannten und vom Amt übernommenen Mietkosten in Baden-Württemberg nicht übereinstimmen. Auch im Hohenlohekreis gibt es diese Differenz, die bedeutet, dass Leistungen die für den täglichen Bedarf gedacht sind, für die Kosten der Unterkunft eingesetzt werden müssen.
Clown Lo aus Bad Mergentheim machte als „Clown aus dem Karton“ auf seine ganz eigene Art anschaulich, wie schwierig es ist Wohnraum zu finden, wenn man anders ist als die Mehrheit der Gesellschaft. Dies betrifft vor allem auch Menschen, die obdachlos werden oder als Menschen ohne festen Wohnsitz leben. Auf diese Problematik wies Oliver Klein, Leiter der Erlacher Höhe Hohenlohe-Franken hin und Oberbürgermeister Thilo Michler konnte bestätigen, dass die Anzahl der Menschen, die von der Stadt untergebracht werden müssen, in den letzten Jahren sprunghaft angestiegen ist. Doch die Stadt Öhringen wirkt auch gestalterisch, so Oberbürgermeister Michler, und fördert die Erstellung von bezahlbarem Wohnraum.
Linda Vogelmann, Annerose Zaiser
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.