Öhringer Turner in der Erfolgsspur

Nach zweijähriger Pause durften die Nachwuchsturner des Turngau Hohenlohe am Wochenende endlich ihr Können im Pflichtprogramm zeigen. In der bestens vorbereiteten Karlsberghalle in Crailsheim ging es beim Gaufinale der VR Talentiade um die begehrten Plätze 1 bis 6 zum Bezirksfinale am 22. Mai in Öhringen. Die Chance auf eine Teilnahme in der heimischen Hohenlohe Halle vor Öhringer Publikum ließen sich die Öhringer Turner nicht nehmen, zeigten sich bestens vorbereitet und waren in allen Altersklassen erfolgreich.

Die jüngsten Turner der Jugend F (AK7) waren bei ihrem ersten Wettkampf hoch motiviert und sorgten für einen Öhringer Vierfacherfolg. Sieger dieser Altersklasse wurde Jan Willenberg, vor Alex Groth und Joel Moschinsky. Den vierten Platz belegte Georg Ströbele. Einen tollen 6. Platz und somit auch die Qualifikation für das Bezirksfinale erreichte Maxim Deterer knapp vor Mikael Denk auf Platz sieben.

In der Altersklasse 8, die coronabedingt auch noch keinen Wettkampf in Präsenz hatte, konnten sich vier Öhringer Turner für das Bezirksfinale qualifizieren. Hier siegte Lennard Götz vom TSV Künzelsau knapp vor Romeo Hörner von der TSG Öhringen. Der 3. Platz ging an den TSV Markelsheim, bevor sich die Öhringer Turner Lukas Schiebe, Jakob Hehenberger und Lukas Bagri die Plätze vier, fünf und sechs sicherten.

Leider waren bei den 9-jährigen Turnern nur insgesamt vier Athleten am Start. Den Wettkampf entschied Milan Bremm mit 0,5 Punkten für sich und kürte sich zum Gausieger.

Auch in der Altersklasse 10 dominierten die Öhringer Turner. Kilian Langner turnte einen tollen fehlerfreien Wettkampf und gewann vor Colin Tanski aus Öhringen und Hannes Pohl von der TSG Schwäbisch Hall.

Gausieger bei den 11-jährigen wurde nach einem spannenden und sehr ausgeglichenen Wettkampf Hannes Neubauer, gefolgt von den weiteren Öhringer Turnern Benjamin Eichholz auf dem 3. Platz und Melvin Diem auf Platz 6.

Spannend wurde es in der AK12. Nach der Addition aller sechs Geräte konnte Laurin Götz vom TSV Künzelsau den Wettkampf knapp vor Luis Derr von der TSG für sich entscheiden. Felix Pawlenka gelang trotz kleinerer Patzer an Pauschenpferd und Ringen ein toller 6. Platz.

Einen tollen 2. Platz in der Altersklasse 13 erturnte sich Mads Gseller.

Tim Huber kürte sich in der offenen Klasse zum Gausieger 2022.

Mit 12 Podestplätzen und 19 qualifizierten Turnern haben die Turner und Trainer der TSG Öhringen allen Grund stolz zu sein und sich auf das Bezirksfinale zu freuen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.