"Road to Tokio"

Nach dem Auftakt von vergangenem Wochenende in Pliezhausen 08.05. mit erfüllter U20 EM und WM Norm über 4x100meter in 44,67sek. und in Wiesbaden 09.05. im Weitsprung mit 6,40meter, freuten sich Laura Raquel Müller und ihr Trainervater Wolfgang Müller schon auf den Wettkampf in Mannheim, welcher unter dem Motto "Road to Tokio" am vergangenen Samstag 15.05. ausgerichtet wurde.


Es war ein Stelldichein der deutschen Leichtathletik Elite. Auch der Nachwuchs bekam hier eine Chance zu starten.


Laura Raquel Müller war auf 100 meter gemeldet. Der erste Wettkampf in Ihrer zweiten Spezialdisziplin. Was wir als Standortbestimmung geplant hatten entwickelte sich aber ganz anders als gedacht.
Schon im ersten Lauf lieferte Laura eine Spitzenzeit in 11,66sekunden ab, nahe Ihrer Bestzeit von 11,63sekunden und dies als Saison Opener! Im zweiten Lauf dann noch einmal eine 11,70sekunden als Bestätigung. Was für ein gelungener Saisoneinstieg! Norm Nummer drei für die U20 EM und WM abgehakt.


Original Kommentar auf der DLV Homepage unter "NEWS".

Die schnellste Nachwuchssprinterin des Tages gehört noch der U18-Altersklasse an. Nach der abgesagten U18-EM empfahl sich Laura Raquel Müller (Unterländer LG) in 11,66 Sekunden über 100 Meter nun für internationale Aufgaben in der nächsthöheren Altersklasse der U20.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.