Schach: Vereinsleben vorerst ausgesetzt

Auf Grund der derzeitigen Corona-Pandemie werden die Schachligen und andere Turniere im Schachverband Württemberg vorerst (bis zum 30. Ma) ausgesetzt. Somit verschiebt sich auch das Ende der laufenden Saison.

Grundlage ist u. a. die Rede vom Winfried Kretschmann vom 15. April. Auf dieser Grundlage hatte der Schachverband vor kurzem eine Online-Abfrage unter allen aktiven Schachspielern gestartet, wie es in der momentan schwierigen Situation weiter gehen soll. Hierüber fand letzte Woche auch eine Videokonferenz des württembergische Verbandsausschusses statt, zu der auch die Bezirksleiter einbezogen waren.

Nun will der Verbandsausschuss die nächste Videokonferenz der Bundeskanzlerin mit den Ministerpräsidenten der einzelnen Bundesländer am 30. April abwarten und dann über die weitere Vorgehensweise entscheiden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.