Mein Freund der Baum ist tod, er starb am letzten Samstag in Pfaffenhofen

P.Kochert

Am Freitag den 28.09.18 erhielt ich eine Nachricht, dass eine große Esche in Pfaffenhofen in der Heuchelbergstraße gefällt werden soll.
Die Anfrage und Meldung bei der Polizei blieb für den BUND und mich unbeantwortet.
Am Samstagmorgen konnte ich mich von der eingeleiteten Fällung überzeugen. Die sofort gerufene Polizei bestätigte nur, dass die Fällung vom Landratsamt Heilbronn genehmigt wäre.
Als BUND Mitarbeiter gab ich mich zu erkennen, erhielt aber von den Besitzern keine Antwort auf die Fragen:
Warum wird diese gesunde Esche vor dem 1. Oktober gefällt?
Wurde vorher geprüft ob es ein Nistbaum für Vögel und Fledermäuse ist?
Wer hat es genehmigt und wurde vorher eine Prüfung mit Nachweis durchgeführt?
Diese Fragen muss mir jetzt das Landratsamt aufgrund meiner Umweltmeldung nach §24 Umweltverwaltungsgesetz beantworten.

0
2 Kommentare
848
Eva-Maria Heidenwag aus Neuenstadt | 04.10.2018 | 09:45  
308
Peter Kochert aus Pfaffenhofen | 16.10.2018 | 10:46  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.