Albverein wanderte im Sulmtal

Bei einer Fotopause hatten die Untersteinbacher Albvereinler einen tollen Blick ins Sulmtal.
Bei strahlendem Sonnenschein wanderten am Sonntag, 10. Oktober,
45 Untersteinbacher Albvereinler vom Bahnhof Eschenau über die Weinberge hinauf in den Wald. Auf schönen Waldwegen kam die Wandergruppe zum Waldlehrpfad. Nach einer kurzen Pause ging es durch einen verwunschenen Pfad bergab. Dort wurden die Wanderer mit einer tollen Aussicht auf das Sulmtal belohnt. Der Weg führte anschließend vorbei an einem jüdischen Friedhof. Hier erklärte Viola Laukhuf die Geschichte des Friedhofes. Dieser diente ab etwa 1670 - 1942 als Begräbnisplatz. Am Salzberg vorbei ging es zurück zum Bahnhof. Die Wanderung wurde von Rosi Schürle und Viola Laukhuf geführt. Die Abschlusseinkehr war im Gasthaus Beck in Windischenbach.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.