Doppelsieg für Sabine Keßler bei der Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde 2017

Doppelsieg für Sabine Keßler bei der Deutschen Meisterschaft für Fährtenhunde 2017

Vom 21.-22.10.2017 fand die Deutsche Meisterschaft für Fährtenhunde des RZV für Hovawarte in der Sparte IPO FH in Gedern (Hessen) statt. 20 Teams gingen an den Start.
Die IPO FH ist besonders anspruchsvoll, da die Hunde an 2 aufeinander folgenden Tagen jeweils eine Fährte von ca. 1800 Schritt, die 3 Stunden verwittert ist, suchen und dabei 7 kleine Gegenstände finden müssen. Natürlich liegt auf der von einer fremden Person gelegten Spur auch kein Futter.
Sabine Keßler startete mit ihren 2 selbstgezogenen Hündinnen, Bryana und Escada vom Hohenloher Land (Mutter und Tochter).
Am 1. Tag bestand das Fährtengelände aus einer Kuhwiese mit Kuhfladen und Wildschweinaufbrüchen, was noch zusätzliche Schwierigkeiten mit sich brachte. Bryana war als erstes dran, ließ sich nicht davon ablenken und ersuchte sich 96 Punkte von 100! Das fing schon mal gut an. Escada direkt danach, machte ihre Sache noch besser und bekam 99 Punkte! Das bedeutete nach dem ersten Tag die Führung!
Der 2. Tag blieb bis kurz vor Schluss spannend. Es stürmte und regnete stundenlang auf die Fährten, die dadurch teilweise unter Wasser standen. Bryana musste zusätzlich noch an einer riesigen Schafsherde und einem Windrad vorbeisuchen, ließ sich aber nicht beirren und erreichte 93 Punkte.
Escadas Aufgabe war genauso schwierig, musste sie doch durch große Wasserlachen die Spur halten.
Sie hat es geschafft und am Ende 96 Punkte bekommen! Das war der Meistertitel mit einem vorzüglichen Ergebnis von 195 P. Bryana landete mit 189 P. auf Platz 2!
Beim HSV Pfedelbach wurde dieser Doppelsieg gebührend gefeiert!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.