Drei Berge Tour des Albvereins

Die Untersteinbacher Albvereinler beim Wasserwerk Öhringen.
Eine fünfundzwanzigköpfige Wandergruppe des Schwäbischen Albvereins, Ortsgruppe Untersteinbach, stand am Startpunkt in Windischenbach noch im strömenden Regen, aber pünktlich zum Abmarsch, mit Wanderführer Hermann Schrecker, waren die Wolken wie weggeblasen. Es ging vorbei an einem Heckenrosenpfad mit Steinriegel – angelegt vom Schwäbischen Albverein, Ortsgruppe Untersteinbach – weiter zum Öhringer Wasserwerk wo die Gruppe erfuhr, wie das Öhringer Trinkwasser aufbereitet wird. Dann ging’s hoch zum Golberg mit dem weiten Blick übers Hohenloher Land. Es folgte der Abstieg, um gleich wieder hoch auf den Lindelberg zu steigen um dort den herrlichen Ausblick auf das weite Brettachtal zu genießen. Darauf wieder ein Abstieg durch die Weinberge um anschließend den „Stöckig“ in Angriff zu nehmen. Aber aufgrund der einbrechenden Dunkelheit und des aufkommenden Hungergefühls wurde kurzerhand eine Abkürzung beschlossen, welche schnurstracks zur Abschlusseinkehr in die „Sonne“ führte, wo sich eine kleine Gruppe bereits aufgewärmt hat, welche jedoch nur eine Teilstrecke dieser Bergwanderung absolvierte.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.