Ein großer Erfolg beim 2. Bergfest in Heuberg/Buchhorn/Gleichen

Pfedelbach: Am Wasserbehälter Espig |

Die beiden Bürgervereine hatten zum 2. Bergfest am Hochbehälter Espig eingeladen und viele Gäste sind bei bestem Festwetter gekommen.

Eröffnet wurde die Veranstaltung mit einem Gottesdienst. Diakon Wolfgang Gaub ging in seiner Predig auf das Thema Wichtigkeit des Wassers ein. Er erinnerte an die Jahreslosung: „Ich will dem Durstigen geben von der Quelle des lebendigen Wassers umsonst.“ Die Gäste wurden von Jürgen Wieland, Vorsitzender des Allgemeinen Bürgervereins Gleichen, sowie Friedrich Messer, Vorsitzender des Bürgervereins Heuberg-Buchhorn, begrüßt. Nach dem Frühschoppen wurde von den Vereinen Braten oder Maultaschen mit selbstgemachtem Kartoffelsalat angeboten. Natürlich gab es wahlweise auch Currywurst oder Pommes Frites. Nachmittags wurden die Gäste mit selbstgebackenen Kuchen und Kaffee verwöhnt. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut. Neben vielen Bürgerinnen und Bürgern aus Pfedelbach besuchte Bürgermeister Torsten Kunkel sowie etliche Kommunalpolitiker die 2. gemeinsame Veranstaltung auf dem Berg. Mit dem Erlös des Bergfestes soll die Errichtung von Pfedelbacher Erlebnispfaden zwischen Heuberg, Buchhorn und Gleichen unterstützt werden. Der Jenischpfad in Heuberg, der Räuberpfad in Buchhorn und der Römerpfad in Gleichen stehen unter dem Motto „Geschichte die dich bewegt!“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.