Eine Toy Library für Okombahe

Frauen aus Okombahe lernen zusammen mit Margret Knoche das Konzept einer Toy Library kennen
Kinder in Deutschland haben viel gutes Spielzeug, oft zu viel! Kinder in Okombahe kennen nur selten anregendes, pädagogisches Spielzeug.
Der Namibia-Unterstützungsverein versucht die kleinen Kinder in Okombahe so zu fördern, dass sie sich später in der Schule konzentrieren und weiterentwickeln können. Dazu sind angeleitete Spiele alleine und mit anderen sehr wertvoll.
Eine Toy Library ist eine Spielzeugsammlung, die wie eine Bibliothek aufgebaut ist. Kleine Kinder im Alter von 2-9 Jahren können zu bestimmten Zeiten kommen, um sich Spiele für 1-2 Stunden auszuleihen und diese teilweise unter Anleitung mit anderen zu spielen. Auch in Namibia ist dieses Konzept noch etwas sehr Neues. Auf ihrer Reise im März fuhr Margret Knoche für vier Tage mit sechs pädagogisch vorgebildeten Personen aus Okombahe nach Windhoek um ihnen einen Toy Library vorzustellen.
Die einhellige Meinung war: Gerne würden sie das auch in Okombahe einführen. Auf ihrer Projektreise im August haben Joachim und Margret Knoche nun einen dreitägigen Trainingskurs für acht Erzieherinnen in Okombahe organisiert, so dass nun eine ausgebildete Erzieherin im neuen Schuljahr mit der Toy Library in Okombahe beginnen kann. Dafür muss jedoch noch ein umzäunter Raum eingerichtet werden und einige Spielzeuge selber hergestellt und teilweise angeschafft werden. Der Namibia-Verein wird Sie auf dem Laufenden halten, ob die Toy Library wirklich wie geplant im Januar anfangen kann.
Im Rahmen der öffentlichen Ausschusssitzung am Montag, 25. September ab 19.30Uhr werden Margret und Joachim Knoche in Pfedelbach-Oberhöfen im alten Schulhaus von ihrer vierwöchigen Reise zu den Projekten in Namibia berichten. Wegen der Raumordnung wäre es hilfreich, wenn Sie sich kurz per E-Mail (joachim.knoche@arcor.de) oder telefonisch (07949 940269) anmelden.
Joachim Knoche, 1. Vorsitzender
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.