Jahresauftaktwanderung

Der "harte Kern" der Untersteinbacher Albvereinler beim Kriegshölzle.
Am 2. Sonntag im Januar trafen sich, bei nass-kaltem, regnerischem und stürmischem Winterwetter, 13 Wanderer vom Schwäbischen Albverein, Ortsgruppe Untersteinbach, zur ersten Wanderung in diesem Jahr. Die Wanderführer Günter und Renate Reustlen führten die Gruppe von Scheppach aus, zur ehemaligen Pulvermühle bei Adolzfurt. Günter Reustlen erzählte die Geschichte der Pulvermühle bis zur Explosion im Jahr 1990. Auf dem Radweg ging es weiter nach Hahnenbusch und nach Hohenacker. Hier wurde über das ehemalige Scheppacher Schloss berichtet. Im Kriegshölzle gab es in einer Feldscheuer hochprozentiges zur Grippeabwehr. Auf der sehr windigen Hochebene konnten die Teilnehmer die herrliche Aussicht ins das Brettachtal und ins Weinsberger Tal genießen. Auf Feld- und Graswegen wurde wieder Scheppach erreicht. Durchnässt aber gut gelaunt genossen die Wanderer das leckere Essen bei der Abschlusseinkehr in Waldbach.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.