Lesewettbewerb der Grundschüler der Gemeinde Pfedelbach

Die Sieger aus Klasse 3 und Klasse 4
Es war ein recht überschaubares Grüppchen, das sich dem diesjährigen schulübergreifenden Lesewettbewerb der 3. und 4. Klassen stellte.
In diesem Durchgang nahmen nur die über den schuleigenen Lesewettbewerb qualifizierte Kinder aus der Pestalozzischule und der Grundschule Untersteinbach teil. So kämpften jeweils 5 Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der entsprechenden Klassenstufe um den Titel „ Beste Vorleserin und bester Vorleser“.
Zunächst durfte jedes Kind mit ein paar Sätzen das gewählte Buch vorstellen und erzählen, warum es sich gerade dafür entschieden hatte. Dann galt es 3 Minuten möglichst betont und fehlerfrei eine selbstgewählte Stelle vorzulesen. Aufmerksam verfolgte die Jury, bestehend aus Lehrerinnen und Eltern von beiden Schulen, den Vortrag und achtete genau auf Kriterien wie Tempo, Betonung, Flüssigkeit und natürlich auch Lesefehler. Doch davon gab es nicht viele zu finden, denn zu gut hatten sich alle auf ihren Auftritt vorbereitet. Das Publikum wurde wunderbar mit Erlebnissen des Drachen Kokosnuss, der kleinen Hexe, Gregs Tagebuch und verschiedenen Krimis unterhalten.
Nach einer Pause, die alle auch aufgrund der heißen Temperatur im Raum dringend nötig hatten, kam die noch anspruchsvollere Aufgabe dran: Nun sollte eine ungeübte Textpassage vorgetragen werden. Die Drittklässler lasen hierbei aus dem Buch „Das Zornikel“ von Manfred Mai und die vierte Klasse bekam das bekannte Buch von den „Olchis aus Schmuddelfing“ von Erhard Dietl vorgelegt. Jetzt zeigte sich doch, wer am souveränsten mit der noch größeren Aufregung und vor allem längeren Wörtern umgehen konnte. Wem es hier gelang, lebendig vorzulesen, so dass die Jury den Wunsch verspürte, noch mehr zu hören, der hatte jetzt die Nase vorn.
Es siegten in Klasse 3 die beiden Pfedelbacher Moritz Menacher (Schatz der Piraten) vor Silas Herrmann (Ben und Lasse – Agenten ohne heiße Spur) und Heidi Steinwedel (die kleine Hexe) aus Untersteinbach.
Bei den Viertklässlern gewannen drei Mädchen der Pestalozzischule: Melina Holzrichter (´Die drei ??? – Rufmord) vor Theresa Schnell (Sommersprossen auf den Knien) und Emily Lösch (Die drei !!! – Heuler in Not).
Als Belohnung bekamen die Sieger Buchgutscheine, die der Förderverein der Untersteinbacher Grundschule spendiert hatte. Alle Kinder hatten sich mutig dem Wettbewerb gestellt und sich sehr angestrengt, und so gab es auch für die anderen Teilnehmer anerkennende Worte von der Schulleiterin Gudrun Kerl und dazu noch einen Eisgutschein, der strahlende Gesichter hervorrief.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.