Post aus Namibia 20-9-2021

COSDEC Ausbildungszentrum
  Ausbildungsprogramm bei COSDEC
Zum ersten Male unterstützen wir als Verein dieses Jahr drei junge Männer bei einer ersten einfachen Ausbildung bei COSDEC in Swakopmund. Emil und Gerson waren auf der Martin-Luther-High-School und haben diese bis Klasse 11, bzw. 10 besucht. Der dritte, Riian, war in Okombahe im Waisenheim und hat die Dibasen-Schule wohl bis Klasse 9 besucht. Alle drei haben die Klassen nicht gut geschafft, und deshalb wollten wir ihnen ein Kurzausbildung als Einstieg in den Beruf ermöglichen.
Emil, der „Office Administration“ (Büroausbildung) macht, hat sich schon zweimal gemeldet und sich für den Kurs bedankt und ein Bild geschickt. Außerdem erwähnte er beim letzten Brief, wie dankbar die gesamte Familie sei, da unsere Verpflegungsunterstützung für ihn die gesamte arbeitslose Familie mit über Wasser hält.
Von Riian und Gerson hatte ich leider nichts gehört. So fuhren meine Frau und ich unangekündigt Montagfrüh zum Ausbildungszentrum bei COSTEC vorbei, um zu sehen, was vor Ort passiert. Dort werden Gerson und Riian als Mauerer ausgebildet. Was wir dort erfuhren war nicht so positiv. Gerson war am Montag, eine Woche zu spät zum ersten Male wieder anwesend, Riian war nicht anwesend, war aber wohl letzte Woche zweimal da. Außerdem hatte Gerson keine Arbeitskleidung, sie sei ihm gestohlen worden. Zusammen mit seinem Lehrer, Adolf Huneb, sprach ich sehr deutlich, aber doch liebevoll, mit ihm, dass es so nicht geht. Dieses Jahr ist seine Chance, er müsse selbstverantwortlich werden, denn nach dem Jahr ist er als Erwachsener auf sich alleine gestellt. Er solle mir bis morgen auch etwas schreiben und mit Riian Kontakt aufnehmen. Am nächsten Tag (Dienstag) werden wir wiederkommen und weiterreden.
Am Dienstag kamen wir wieder, fanden beide vor, aber Riian konnte oder wollte mit uns nicht reden, warum er so unregelmäßig komme. Daraufhin haben wir seinen richtigen Bruder, Jonas, bei dem er auch wohnt, kommen lassen. Adolf und Jonas sprachen jetzt länger mit ihm in seiner Muttersprache. (Wahrscheinlich reden sie sonst wenig miteinander. Lernen findet hier oft durch Abschauen, aber nicht durch Reden statt!) Beide wollen sich nun verändern, regelmäßig kommen, um möglichst den Kurs1 zu bestehen, um dadurch wenigstens einen kleinen Ausbildungsnachweis zu haben.
Anfang Oktober wollen Margret und ich noch einmal nach Swakopmund reisen und zu erfahren, was nun aus Gerson und Riian geworden ist. Uns ist es bewusst, dass es für die jungen Männer, die in Okombahe aufgewachsen sind, und wohl noch nie vorher in einer größeren Stadt wie Swakopmund gewesen sind, nicht einfach ist, ein geregeltes Ausbildungs- und Arbeitsleben aufzunehmen. Es ist so unterschiedlich vom Leben auf einer kleinen Farm oder von dem behüteten Leben im Schülerheim. Vielleicht müssen wir da auch noch lernen, diesen Umschwung für diese jungen Erwachsenen besser vorzubereiten.
Diese Ausbildung für ein Jahr (Kursgebühren, einfache Unterkunft und Verpflegung) kostet uns als Verein ca. 1800.-€ pro Auszubildenden. Für dieses Jahr hatten wir dankenswerterweise einige Spender, die diese drei jungen Männer finanzieren. Vielleicht finden sich wieder einige Spender, die gerne einen ganzen oder einen Teil der Ausbildung für 12 Monate regelmäßig finanzieren. Falls ich das in den kommenden Wochen weiß, könnten wir schon jetzt die entsprechenden Auszubildenden aussuchen.
Wir sind dankbar, wenn Sie an uns denken und für uns und die Menschen hier beten. Viele Menschen sind arbeitslos, haben wenig Hoffnung und sind sehr verzweifelt.
Von Zeit zu Zeit werde ich Ihnen ein Update von unseren Begegnungen schicken. Wenn Sie Genaueres von mir oder aus Namibia wissen wollen, fragen Sie bitte unter kontakt@namibia-verein.de nach.
Wenn Sie die Projekte unseres Vereins unterstützen wollen, können Sie gerne auf unser Vereinskonto überweisen: Sparkasse Hohenlohekreis, IBAN: DE57 6225 1550 0220 0211 06
Mehr Informationen finden Sie unter der Vereinshomepage www.namibia-verein.de
Joachim Knoche, 1. Vorsitzender, Tel über WhatsApp 00264 81 3353514
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.