Prüfung beim Hundesportverein Pfedelbach

Außergewöhnliche Leistungsprüfung beim Hundesportverein Pfedelbach.

Außergewöhnlich, weil die Prüfung am 31.10.20 unter außergewöhnlichen Voraussetzungen - nämlich unter Corona-Bedingungen stattfand. Dies bedeutete für die Prüfungsteilnehmer fehlendes und eingeschränktes Training über die annähernd ganze Trainingssaison.

Außergewöhnlich, weil dies trotz Corona die zweite Leistungsprüfung in diesem Jahr beim HSV Pfedelbach war – ein nicht zu toppendes Ziel.

Außergewöhnlich bedeutet „über das Maß hinaus gehend“. Und genau dies galt als Grundvoraussetzung, um überhaupt eine Prüfung durchführen zu dürfen. Strikte Vorgaben in Sachen Hygiene, kein Aufenthalt im Vereinsheim, kurzum gründlichste Planungen im Vorfeld ließen sich nicht umgehen. Unzählige Stunden investierte hierfür der Vorsitzende Gerhard Kessler vorab, damit überhaupt ein Saisonabschluss in Form einer Prüfung durchführbar wurde.

Die Prüfung am 31. Oktober unter der Leitung von Martina Herrmann-Worschech fand unter optimalen Wetterbedingungen statt. Die Sonne strahlte schon früh morgens über das Fährtengelände, wo die Hunde optimale Ergebnisse erschnüffelten. Auch in den weiteren Sparten wie Unterordnung und Schutzdienst konnten alle Vierbeiner ihr Prüfungsziel erreichen und die Hundeführer mit Stolz Urkunden und Pokale entgegennehmen. Die erfahrenen HSV-Ausbilder und Schutzdiensthelfer durften nun sozusagen die Früchte ihres Bemühens ernten. Insgesamt starteten 7 Hund-Mensch-Teams in 8 Prüfungsstufen.
Traumergebnisse mit der Höchstpunktzahl erreichten Sabine und Gerhard Keßler in der Fährte mit jeweils 100 Punkten! Besser geht es nicht. Beide sind im Verein sowohl in der Vorstandschaft als auch im Bereich der Ausbildung sehr engagiert und geben ihre jahrzehntelange Erfahrung immer gerne weiter.

Und weiter ging es unter dem Motto „außergewöhnlich“. Die Leistungsrichterin für diese Prüfung, Manuela Dossinger, übt diese Funktion nun schon seit 20 Jahren aus. Ausgerechnet hier beim Hundesportverein Pfedelbach durfte sie ihre letzte Prüfung bewerten und den Teilnehmern deren Leistungen erklären.
20 Jahre in Deutschland von Nord nach Süd und von West nach Ost unterwegs um Prüfungen zu bewerten - ein Engagement der besonderen Art! Manch ein Wochenende unterwegs für den Hundesport. Gerhard Keßler ließ es sich natürlich nicht nehmen, dies entsprechend zu würdigen und Manuela Dossinger hierfür zu danken.

Ein höchstaußergewöhnlicher Prüfungstag mit außergewöhnlichen tollen Ergebnissen in einer außergewöhnlichen Zeit.

Hier nun zur Prüfung:
Leistungsrichter: Manuela Dossinger
Prüfungsleiter: Martina Herrmann-Worschech
Fährtenleger: Lenne Ahrens, Sabine und Gerhard Keßler
Schutzdiensthelfer: Lenne Ahrens und Gerhard Keßler

Die Ergebnisse sind unter den Bildern zu finden.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.