CDU - Sicherheit im Focus

Pfedelbach: Gasthaus Bürgerstüble |

Sicherheit im Focus

Das Thema Sicherheit stand im Zentrum einer Veranstaltung im Pfedelbacher Bürgerstüble, zu der die CDU Öhringen/Zweiflingen gemeinsam mit der Senioren-Union, der Frauen Union und der Jungen Union eingeladen hatte. Als kompetenten Referenten konnte Vorsitzender Thomas Gruber den Bundeswehroberst a.D. und MdB Roderich Kiesewetter begrüßen. „Die Soziale Sicherheit in Deutschland muss durch glaubwürdige und verlässliche Sicherheits- und Außenpolitik abgefedert werden“, so dessen einleitendes Statement. Für eine mit Personal und Material optimal ausgestattete, leistungsfähige Bundeswehr, müsse ein Anteil von mind. 1,5 % am Bruttoinlandsprodukt erreicht werden. Ziel sei nicht Aufrüstung, sondern Vervollständigung und Modernisierung der Ausrüstung. Neben den Verteidigungsausgaben müssten auch Ausgaben der Entwicklungszusammenarbeit, der Migrationsbewältigung, der Fluchtursachen- und Terrorbekämpfung, sowie der Schutz der Außengrenzen einbezogen werden.
In der aktuellen Diskussion um die allgemeine Dienstpflicht riet Kiesewetter zur Besonnenheit. Der Bedarf der Bundeswehr liege bei 30 000 bis 50 000 pro Jahr. Bei einer allgemeinen Dienstpflicht müsste man jährlich rd. 500 000 Plätze schaffen, wo junge Menschen sinnvoll eingesetzt werden und nicht tatenlos herumrumsitzen, stellte der Referent fest und regte dazu eine ausführliche Debatte mit Kirchen, Blaulichtorganisationen und Sozialverbänden an. Eine breitgefächerte Aussprache rundete den interessanten Informationsabend ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.