TSV Untersteinbach stellt sein Spektrum vor

Die Vorsitzenden Andreas Neu (links) und Rainer Huber (rechts) ehrten zahlreiche Mitglieder, insbesondere Peter Nerlich (Vierter von rechts), der nach 10 Jahren sein Amt als Abteilungsleiter Tennis abgibt.
Auf der Jahreshauptversammlung des TSV Untersteinbach, die am 23. März im Vereinsheim stattfand, berichteten die einzelnen Abteilungsleiter von den zahlreichen Aktivitäten des Vereins. Hier kann der TSV ein breites Angebot für Jung und Alt anbieten. Nach den erfolgten Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder ehrten die beiden Vorsitzenden Rainer Huber und Andreas Neu noch zahlreiche Mitglieder für ihre Zugehörigkeit oder ihr Engagement im Verein.
Nach der Eröffnung der Veranstaltung durch den Vorsitzende Rainer Huber, wurde zunächst den Verstorbenen gedacht, stellvertretend für alle Verstorbenen stand hier der 2017 verstorbene Ehrenvorsitzende Günter Schmidt.
Im Anschluss folgten der Kassenbericht, sowie die Berichte der einzelnen Abteilungsleiterinnen und Abteilungsleiter. Hier zeigte sich, dass der TSV ein breites Spektrum an Aktivitäten zu bieten hat. Leider fehlt es einigen Bereichen an Nachwuchs, auch wenn, wie dem Bericht der Jugendleitung zu entnehmen war, für Kinder und Jugendliche viel geboten wurde. Natürlich bedankten sich alle Abteilungsleiter bei den ehrenamtlichen Trainern, Übungsleitern und Helfern.
Dass es nicht ganz so schlecht um den Nachwuchs bestellt ist, zeigte sich in den anschließenden Wahlen. Hier folgte nach zehn Jahren Niklas Wartenberg auf Peter Nerlich als Abteilungsleiter der Tennis-Abteilung. Natürlich wurde Letzterer für sein langjähriges Engagement ebenso geehrt, wie zahlreiche weitere Mitglieder für ihre langjährige Treue.
Die Geehrten finden Sie auf unserer homepage www.tsv-untersteinbach.de.
In seinen Grußworten betonte Ortsvorsteher Manfred Metzger die Wichtigkeit des Vereins für die Ortschaft und bedauerte das geringe Interesse an der Jahreshauptversammlung des immerhin knapp über 750 Mitglieder zählenden Vereins.
Als Rainer Huber die Versammlung dann gegen kurz vor 22 Uhr beendet hatte blieben die meisten Gäste noch sitzen und tauschten sich rege über Vergangenes und Künftiges aus.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.