Berlichinger Karneval

Für närrische Stimmung sorgte beim Karnevalsstart die Berlichinger Herbstsonne.
Schöntal: Gemeindehaus - Berlichingen | Mit Akkordeonmusik und spannender Moderation wurden die Besucher der Berlichinger Herbstsonne in den närrischen Bann gezogen. Die Bütt „Hans der Wunderdoktor“, vorgetragen im antibakteriellen Arztanzug vom Berlichinger Pillenmann (Hans J. Leuz), weckte vollends die heiteren Geister. Schon bei Marianne Nagels „Kornblumenblau sind die Augen der Frauen beim Weine“ wurde mitgesungen. Die Stimmung nahm nicht ab, als neben dem Kaffee auch frühzeitig Wein ausgeschenkt wurde. Karin Schuster beantwortete treffend die Frage „Was ist Politik?“. Jutta Zutterkirch brachte „den lustigen Laden“ vollends in Bewegung bei „Tänzen im Sitzen“ mit Luftrollen, Rhythmusklatschen und begleitet von Songs wie „Beim Kronenwirt, da ist heut' Jubel und Tanz". Viel Beifall gab es für den Maler Pierre (Walburga Schippert) und seine Assistentin (Anneliese Rückert). Sie präsentierten Bilder vom Armleuchter bis zum Drachensteigen nicht mit Farbe und Pinsel sondern mit Menschen. Bei den Witzen siegte der Swimmingpool vor der Arzttochter und den Diäten. Die Laudatio auf das Alter von Marianne Nagel mit „Jung sind alle, die noch lachen, das Alter fängt mit Hundert an!“ kam wie gerufen bei dem junggebliebenen Publikum. Am 2. März ab 19.00 Uhr wird nun im Berlichinger Bürgerzentrum weiter Karneval gefeiert.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.