Mit der VHS auf Spuren der Kelten und Germanen

Schöntal: Pumpstation - Aschhausen | 14 Natur- und Kulturliebhaber trafen sich am Sonntag, den 10.09.2017 an der historischen Pumpstation Aschhausen mit Natur- Und Landschaftsführerin Heike Kuhn um auf Spurensuche durchs wildromantischen Erlenbachtal zu gehen. Im Vogelschutzgebiet gab es die Bauwerke eines Bibers zu bestaunen, sowie ein Wildschwein-Wellnesscenter mit Schlammgrube und Mahlbaum. Ganz versteckt im  Wald fand die Gruppe die Burgruine Urhausen. Nach einem sportlichen Aufstieg aus dem Tal gab es das wohl älteste Bauwerk von Menschenhand in Hohenlohe zu entdecken, die keltische Ringwallanlage am Zargenbuckel. Zum Abschluss bot sich ein nicht alltäglicher Blick auf das Aschhäuser Schloss, bevor es wieder zur Pumpstation zurückging. Die hatte am "Tag des offenen Denkmals" ebenfalls geöffnet. In diesem Technikdenkmal konnte man erfahren, dass hiermit bereits 1894 die Ortschaft Aschhausen mit fließendem Wasser und elektrischem Strom versorgt wurde. Ein kleiner Imbiss vor Ort rundete die Wanderung perfekt ab.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.