Novemberwanderung im Nebel

Gruppenbild im Nebel
41 Wanderfreunde vom Offenen Treff Schöntal trafen sich bei Nebelwetter am Feuerwehrhaus Windischbuch.

 „Seltsam, im Nebel zu wandern“, wie ein Gedicht von Hermann Hesse beginnt, fand es niemand – und frohgelaunt startete die Gruppe zu ihrer November-Tour. Die Rundwanderung führte zunächst hinauf auf die Höhe: ohne Aussicht, dafür aber mit zartem Raureif auf Bäumen, Sträuchern und Gräsern. Reizvolles und Interessantes in der Natur gibt es bei jedem Wetter zu entdecken. Auch auf dem anschließenden Waldweg begeisterte die noch bunte Herbstfärbung. Am Bosch Testgelände vorbei durch das Industriegebiet und entlang des Windischbuchener Grabens erreichten die Wanderer leicht durchgefroren das Feuerwehrhaus. Hier warteten Kaffee und leckere Torten, gebacken von Mitwanderinnen. Der Erlös wurde an die Freiwillige Feuerwehr Windischbuch gespendet.

Am Mittwoch, 18. Dezember, trifft sich der Offene Treff Schöntal um 13.30 Uhr am Mammutstüble Bieringen zu einer Rundwanderung mit anschließendem gemütlichen Beisammensein.
1
1
1
1
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.