Offener Treff Schöntal bei Südzucker Offenau

Gruppenbild in der Zuckerfabrik
Am 23. Oktober fuhr Wanderfreund Josef Grohe 30 Interessierte vom Offenen Treff Schöntal mit dem Bus zur Zuckerfabrik Offenau. Lebendig und unterhaltsam berichtete Regina Maal-Sefa dort bei einer dreieinhalbstündigen Führung, wie aus der Rübe Zucker entsteht.

Zuerst zeigte ein Film die Entstehung des Werkes Offenau im Jahr 1970. Ausgestattet mit Helmen und Sicherheitsumhängen verfolgte die Gruppe danach Anlieferung und Entladung der Rüben, bevor diese zur Reinigung in einem Kanal verschwinden. Regina Maal-Sefa erklärte anschaulich das Waschen, Zerkleinern zu Rübenschnitzeln und die Saftreinigung, bei der klarer Dünnsaft entsteht. Während des Rundgangs durch das eindrucksvolle Werk kamen alle ins Schwitzen - es ging vorbei an den Kesseln, in denen der Dünnsaft zu Dicksaft verdampft wird, und an den sogenannten "Kochapparaten". Durch Sichtfenster war der Sirup zu sehen, der am Ende durch Zentrifugieren von den Kristallen getrennt wird, wobei die Raffinade entsteht. Abschließend dokumentierte ein Film noch die Trocknung, Lagerung und Verpackung.

Bei einem Vesper konnten Fragen über die Verarbeitungsvorgänge in diesem außergewöhnlich sehenswerten Werk Offenau gestellt werden, bevor sich die Wanderfreunde mit einem Päckchen Glückszucker beschenkt auf die Heimreise machten.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.