Alte Herren vom SV Westernhausen radeln nach Galtür zum Ferwallmarsch

Radler vom SVW haben das Ziel Galtür zum Ferwallmarsch erreicht
Seit 4 Jahren nehmen ca. 20 Seniorenfußballer aus Westernhausen am Silvretta-Ferwall-Marsch im Österreichischen Galtür begeistert teil. Das besondere dieses Jahr daran war, das davon 6 AH`ler die Anreise von Westernhausen bis nach Galtür mit dem Fahrrad ( 476km) zurücklegten.
Start war am Montag mit dem Etappenziel Giengen an der Brenz nach 168 km. Etappe zwei führte sie nach 131km mit Aufenthalt am Ulmer Münster bis Kissleg im Allgäu. 120 km waren es am dritten Tag mit Zwischenstopp Bodensee ins Montafon nach Tschagguns . Am letzten Tag ging es über die 23 km lange Silvretta Hochalpenstraße inkl. 13 km Anstieg nach insgesamt 57 km bis Galtür.
Nach einem Tag Pause wanderten die 6 Radler dann am Samstag zusammen mit ihren tags zuvor angereisten 13 Kameraden und Kameradinnen die Ferwallmarsch-Strecken 42 , 35 oder 14 km. Um 6 Uhr war der Start durch die herrliche Berglandschaft übers Zeinisjoch zur Heilbronner Hütte (2.308 m) hinunter ins Paznauntal und wieder hoch zur Loreinalpe.
Unter dem Namen Houlzschlaichl feierten die Westernhäusener müde aber ausgelassen den 4.Platz in der Gruppenwertung in der Galtürer Festhalle. Anmeldungen für 2019 nimmt Jürgen Abel schon gerne entgegen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.