Beitrag weiterempfehlen

2 Bilder

Frühlingsspaziergang durch die Beilsteiner Weinberge 1

Armin Gemmrich | Beilstein | am 26.03.2020 | 292 mal gelesen

In Zeiten der Corona bedingten Beschränkungen tut ein Spaziergang in die Natur gut. Blau blüht hier nicht der Enzian, sondern die Träubelhyazinthe. Beilsteiner nennen sie auch Bauernbüble, Weinträuberl die Niederöstereicher und in der Schweiz wird sie Trübli genannt. Auf der rauhen Alb heißt die Pflanze Kaminfeger wohl wegen dem schopfartigen Blütenstand. Muscari racemosum syn. Muscari neglectum ist der botanische Name der...