Leintalzoo Schwaigern

Schwaigern: Leintalzoo | ­čĄę­čÉÁEs gibt neue wundersch├Âne Bilder von unseren Affen-K├╝nstlern auf der Affenbrut-Homepage zu erwerben! ­čĄę­čÉÁ

https://www.affenbrut.de/affenbrut-unikate/

Doch wie wird ein Affe eigentlich zum Maler?!?
Einige von Euch haben vielleicht im Sommer gesehen, wie wir getestet haben, welcher von unseren Schimpansen vielleicht noch k├╝nstlerische Ambitionen hat.
Erst einmal gilt es, das Interesse zu wecken und auch begreiflich zu machen, worum es uns geht. Denn sind wir ehrlich, das Ganze k├Ânnte auch als Snack, zum Beschmieren des Geheges, zum Zerrei├čen oder als Nestmaterial verwendet werden. ­čśť­čśŁ­čÉÁ
Aber nein - wir wollen, dass mit Fingern, Stock, Pinsel oder sonstigem Hilfsmittel Farbe auf einem von uns gestellten Untergrund verteilt wird. ­čśâ
F├╝r die ersten Erfahrungen beginnen wir mit Farbklecksen auf Papier oder Leinwand und warten auf Interessenten. Wir lassen sie dann Erfahrung mit der Farbe sammeln, geben St├Âckchen oder Pinsel. Manche stochern oder wischen von selbst damit in der Farbe, bei anderen bewegen wir vielleicht auch das Bild unter dem St├Âckchen oder Pinsel, so dass die Affen den Effekt der sich verteilenden Farbe sehen k├Ânnen.
Manche wollen auch die Farbe erstmal kosten und sie nur abkratzen. Andere wollen wiederum die Leinwand klauen. In erster Linie ist es erst einmal Enrichment - eine sch├Âne Abwechslung im Alltag.
Das ist nat├╝rlich nur einmal ein erstes Ausprobieren und keine ernsthafte Malerei. Als n├Ąchstes gilt es herauszufinden, wer im Endeffekt wirklich Spa├č an der Sache hat und das Ganze in einem vern├╝nftigeren Rahmen angehen will. Mit diesen Affen gibt es dann intensivere Malsessions.
Wir haben nun eine Handvoll an aufstrebenden Schimpansenk├╝nstlern und -k├╝nstlerinnen - Jacky, Bea, Panya, Malia, Negine, Fred und Leon. Und nat├╝rlich Nola, unser Kapuziner├Ąffchen, die ihre helle Freude hat und regelm├Ą├čig wundersch├Âne Bilder produziert. Ihre Bilder k├Ânnt Ihr erwerben.
Unter diesen echten K├╝nstlern entwickeln sich mit der Zeit durchaus auch verschiedene Stile. So gibt es manchmal Lieblingsfarben oder Farben, die nicht gerne gemocht werden. Manch einer verteilt mit breiten Strichen die Farbe, andere bevorzugen zartere Linien. Manche vermischen gerne gro├čz├╝gig verschiedenste Farben, andere halten sie getrennter. Einige bearbeiten flott ein Bild und wollen dann das n├Ąchste, andere arbeiten lange an einem. Aber wie auch immer gemalt wird - es gibt eigentlich immer eine klare Entscheidung, wann das Bild ihrer Meinung nach fertig ist.
Vielen Dank an unsere Kooperationspartner in diesem Projekt - Christine Peter und Heinz Hachel vom Kunstb├╝ro D├╝sseldorf, die Affenbrut erst erm├Âglichen!­čĄŚ
3
Diesen Autoren gef├Ąllt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.