Schutzausrüstung aus dem 3D-Drucker der Leintal-Schule

Techniklehrer Lutz Leonhardt bringt die gedruckten Schilde zur Sammelstelle bei der Experimenta.
Schwaigern: Leintal-Schule | Die Leintal-Schule in Schwaigern ist auch mit dabei. „Maker vs Virus" ist ein deutschlandweiter Zusammenschluss von 3D Druck-Menschen, die unentgeltlich Face Shields ausdrucken, um damit Arztpraxen, DRK, Notärzte und Krankenhäuser in ihrer Umgebung zu versorgen. Der schulische 3D Drucker läuft also auch für die gute Sache. Aber nicht nur dieses Gerät, sondern auch die Drucker eines Zehntklässlers und zweier ehemaliger Schüler sind im Einsatz, das freut Lutz Leonhardt besonders. „Wir freuen uns, in dieser Krisensituation unseren Beitrag zum Schutz der Beschäftigten im Gesundheitsbereich leisten zu können", betont der Techniklehrer, „Schule ist einfach mehr als nur Hausaufgaben und Klassenarbeiten- Schule ist auch füreinander da sein." Zusammengeschlossen sind die Maker im Landkreis Heilbronn bei der Experimenta. Der Maker Space dort hat die Aufgabe der Organisation, Lagerung, Endmontage und zentralen Verteilung übernommen. Die Schule bringt ihre gedruckten Schilde zur Experimenta und von dort geht es an die medizinischen Organisationen. Sie haben zuhause auch einen Drucker? Dann melden auch Sie sich an bei www.makervsvirus.org
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.