Heimische Amphibien und Reptilien

Alexander Pieh beim Vortrag
Schwaigern: Gasthaus Lamm | Bis auf den letzten Platz besetzt war der Saal des Gasthauses Lamm in Schwaigern zum Vortrag von Biologe Alexander Pieh über heimische Amphibien und Reptilien am 6.11.2018. Wenn im Frühjahr wieder die Amphibienwanderungen zu ihren angestammten Gewässern einsetzen, sind einige Aktive des NABU Schwaigern u.U. wieder etwa 2 Monate im Einsatz und tragen Grasfrösche, Teich- und Bergmolche, vor allem aber Erdkröten über die gefährliche Straße, stellen abends Abschrankungen auf und entfernen diese wieder vor 6 Uhr morgens. Wer hier mithelfen oder nur mal dabei sein möchte, kann sich hierzu bei Vorstand Martin Feucht unter Tel. 07138/5099 oder E-Mail martin.feucht@t-online.de melden. Aufmerksame Besucher des aufschlussreichen Vortrags von Herrn Pieh fällt es jetzt leichter z.B. Gras- und Springfrosch zu unterscheiden oder schon am Laich zu erkennen, um welche Amphibie es sich handelt. Während in unseren Weinbergen an Mauern noch öfters Mauereidechsen beobachtet werden können, fallen im Siedlungsbereich viele Zauneidechsen Katzen zum opfer. Der Rückgang unserer heimischen Reptilien und Amphibien ist noch erschreckender als zu den Insekten. Es sind daher immer seltener bei uns eine Schlingnatter oder eine Wechselkröte zu sehen. Die Aktion wurde zusammen mit WaldNetzWerk des Landratsamts durchgeführt. Wenn Herrn Pieh es möglich ist, wird er nächstes Jahr zu einem Spezialthema aus diesem umfangreichen Gebiet wieder nach Schwaigern kommen.
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.