Seltene heimische Orchideen in großer Fülle

Die Gruppe der Orchideenfreunde (Foto: Gaby Eckle Heilbronn)
Schwaigern: Bahnhofsvorplatz | NABU Schwaigern und Umgebung
Die Fülle der auf engstem Raum angetroffenen heimischen Orchideen hat die 12 Teilnehmer der Orchideenexkursion vom 27.05.2017 zum NSG Schreckberg und NSG Henschelberg bei Mosbach überwältigt. Waren es am Schreckberg die vielen Bocksriemenzungen mit Purzelkäfern neben vielen Pyramidenorchideen, Ohnsporne und Helmragwurze und die Himmelblauen Bläulinge, so konnten wir am Henschelberg als Highlight das Rote Waldvögelein mit etwa einem Dutzend Exemplaren mit ihrem leuchtenden Rot bewundern. Weiter erfreuten uns blühende Fliegen-, Spinnen- und Bienenragwurze, Weiße Waldvögelein, Purpurorchis, Großes Zweiblatt, Helmorchis, Grüne Waldhyazinthe, sowie knospige Mückenhändelwurze und Pflanzenstände der Breitblättrigen Stendelwurz. Natürlich bewunderten wir auch den die Trockenwiese beherrschenden Ackerwachtelweizen, weiter Esparsetten, Weidenblättriger Alant, Blutstorchschnabel, Großen Ehrenpreis, Kugelblumen, Mädesüß, Stinkende Nießwurz, Salomonsiegel, Gemeine Kreuzblumen und das Kleine und Weißbindige Wiesenvögelein, einen männlichen Rotrandbären und einige Schmetterlingshafte. Zum Ausklang gönnten sich noch 9 Teilnehmer in einer Eisdiele in Mosbach zur Belohnung ein Eis. Auf dem Foto sind aus Schwaigern Renate und der Leiter Martin Feucht und Karl Ziegler auf dem Foto zu sehen. Die weiteren Teilnehmer stammten aus dem Odenwald, Heilbronn und Brackenheim.
1
2
1
1
0
1 Kommentar
567
Carolin Kirsch aus Heilbronn | 30.05.2017 | 14:49  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.