Zu Eis- und Mondvögeln, Türkenbund, Bergrutsch und Vogel-Schutz in Mössingen

Die Steilkante des Erdrutsches mit Wanderfalkenhorst
Zwei junge Damen führten am 10.06.2018 im NABU-Vogelschutzzentrum in Mössingen die Busgruppe des NABU Schwaigern u.U. durch ihre Station und zeigten ihre Arbeitsweise mit ihren Vogelpfleglingen auf. Auf dem schattigen Bergrutsch-Rundweg waren alle beeindruckt von der Landschaftsveränderung durch den 1983 erfolgten gewaltigen Erdrutsch. Erstaunlich ist, wie hier die Natur unaufhaltsam mit ganzer Kraft wieder zurückkehrte. Seltene Tiere und Pflanzen erfreuten die Naturfreunde. Besonders beeindruckt waren alle von den vielen Kleinen Eisvogel-Schmetterlingen und dem blühenden Türkenbund und den vielen Fuchs-Fingerwurzen. Auch eine verpuppungsreife Raupe des Braunen Bären kroch über den Weg und gut getarnt ließ sich ein Mondvogel-Schmetterling fotografieren. Nach dem Mittagessen erkundete die Gruppe noch den dortigen Lehrpfad mit den beschriebenen Bäumen des Jahres und ließ den erlebnisreichen sonnigen Tag in einem Kaffee ausklingen.
1
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.