Mitgliederversammlung des Tennisclubs Siegelsbach mit Jubiläumsfeier

Die Geehrten mit Josef Pitz, Vertreter des Badischen Sportbundes und Bürgermeister Tobias Haucap
 
Josef Pitz, Vertreter des Badischen Sportbundes überreicht dem 1. Vorsitzenden, Dr. Erwin Koos, eine Urkunde und eine Ehrengabe zum 25-jährigen Jubiläum
Am Freitag, den 01. Februar 2019 fand die jährliche Mitgliederversammlung des Tennisclubs Siegelsbach im Gasthaus zur Eisenbahn statt. Im letzten Jahr konnte der Tennisclub auf sein 25-jähriges Bestehen zurückblicken. Aufgrund der langen Verbandsrunde der Herrenmannschaft und der Damen 40, sowie des Dorffestes war es nicht möglich noch eine Jubiläumsveranstaltung durchzuführen. Dies wurde nun bei der Mitgliederversammlung nachgeholt.
Der 1. Vorsitzende, Dr. Erwin Koos, begrüßte die zahlreich erschienenen Mitglieder, Herrn Pitz, als Vertreter vom Badischen Sportbund, Herrn Bürgermeister Haucap, sowie unser Ehrenmitglied, Gerhard Ebert mit Gattin. In seiner anschließenden Rede teilte er mit, wie der Tennisclub zustande kam und ging kurz auf die Bauphase der Anlage und des Tennisheims und die verschiedenen markanten Punkte ein.
Herr Josef Pitz überbrachte die Glückwünsche des Badischen Sportbundes und überreichte eine Urkunde mit einer Ehrengabe. Auch Herr Bürgermeister Tobias Haucap übergab ein Präsent der Gemeinde und sprach Grußworte. Danach erfolgte die Ehrung der Mitglieder, die bereits seit 25 Jahren im Verein sind.
Folgende Mitglieder erhielten ein Präsent:
Gerhard Ebert, Gertrud Ebert, Dr. Erwin Koos, Diana Koos, Ute Wagenbach, Manfred Matzke, Gisela Matzke, Werner Bauer, Gabi Bauer, Gabi Junker, Rolf Remmele, Roland Gramling, Gudrun Ortiz und Michael Ortiz.
Anschließend ging es mit der Tagesordnung der Mitgliederversammlung weiter.
Volker Holoch, der Kassier, gab einen kurzen Überblick über die Einnahmen und Ausgaben und die finanzielle Lage des Vereins. Außerdem gab er bekannt, dass er bereits im letzten Jahr der Vorstandschaft mitgeteilt hatte, dass er sein Amt gerne abgeben möchte. Zwischenzeitlich hat sich Michael Mann, Spieler der Herrenmannschaft und ein Vertreter der „Jungen“ bereit erklärt, das Amt des Kassiers zu übernehmen. Volker Holoch stellte deshalb den Antrag unter Punkt „Neuwahlen“ auch noch den Kassier zu wählen.
Der Bericht der Kassenprüfer fiel wie immer kurz aus. Iris Widmann teilte mit, dass sich bei der Kassenprüfung keine Beanstandungen ergeben haben und die Kasse vorbildlich geführt wird.
Die Jugendwartin, Ursula Bauer, berichtete über die abgelaufene Tennissaison der Kinder und Jugendlichen. Sie bedankte sich bei unserem Jugendtrainer, Klaus Hofmann, für sein unermüdliches Engagement. Leider konnte im letzten Jahr aufgrund der für die einzelnen Altersklassen zu wenige Spieler bzw. Spielerinnen, keine Jugendmannschaft mehr gemeldet werden. Es fand allerdings ein Freundschaftsspiel gegen die Tennisjugend aus Obergimpern statt. Dieses fand regen Zuspruch.
Heiner Bauer, der Sportwart ging kurz auf die Spielsaison der Herrenmannschaft und der Damen 40 ein und übergab dann das Wort an die Schriftführerin, Ute Wagenbach, die im Namen der verhinderten Mannschaftsführerin der Damen 40, Dietlinde Schüßler, über die Tennissaison 2018 berichtete.
Rolf Remmele, Mitglied der Herrenmannschaft erzählte über die Anfänge der Herrenmannschaft ab dem Jahr 1996 und über die momentane Situation.
Unser Kulturwart, Manfred Matzke, hatte nicht viel zu berichten, da, um es in seinen Worten auszudrücken „alles wunderbar läuft“.
Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm Rolf Schüssler. Die Entlastung erfolgte einstimmig.
Ebenfalls einstimmig erfolgte die Wahl der Kassenprüfer. Da sich die seitherigen Kassenprüfer bereit erklärten ihr Amt weiter auszuüben, waren die Wahlen reine Formsache.
Es musste nun noch der Kassier gewählt werden. Auch hier gab es keine Gegenvorschläge und Michael Mann wurde ebenfalls einstimmig gewählt. Um jedoch den Rhythmus der Neuwahlen beizubehalten, wurde er nur auf 1 Jahr gewählt. Somit erfolgt im nächsten Jahr wieder die Wahl der gesamten Vorstandschaft.
Nachdem aus den Reihen der Anwesenden keine Fragen gestellt wurden, wurde zum kulinarischen Teil übergegangen und man ließ den Abend bei einem hervorragenden Essen und angeregten Gesprächen gemütlich ausklingen.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.