Beitrag weiterempfehlen

3 Bilder

Karate Ü50 macht Sommerpause

Mit „Kiai!“ verabschiedeten sich die Karatekas Ü50 von ihrer Trainerin Ines Weinhold. Im August ist Sommerpause. Nach dem spielerischen Aufwärmen und Dehnen geht es in die Grundschule mit dem Einüben der Angriffs- und Abwehrbewegungen, den Ständen und Partnerübungen. Inzwischen beherrschen die unermüdlichen Teilnehmer 3 Katas. Karate fordert Konzentration und Koordination und v. a. mit den Abwehrtechniken wird auch der...